rescue-iFil als "innnovativste Produktidee im Healthcare-Sektor" ausgezeichnet.

Der von Küfner entwickelte Erste-Hilfe-Assistent "rescue-iFil" erhält "senetics Innovation-Award 2014".

Der rescue-iFil von Küfner misst die passive Atemströmung welche durch die Herz-Druck-Massage erzeugt wird und gibt dem Ersthelfer ein einfach zu erkennendes Feedback.

Der von Küfner entwickelte Erste-Hilfe-Assistent "rescue-iFil" ist im Rahmen des "Kooperationskongress Medizintechnik" mit dem "senetics Innovation-Award 2014" ausgezeichnet worden. Im Rahmen des "Kooperationskongress Medizintechnik" in Erlangen, veranstaltet von der senetics healthcare group GmbH & Co. KG mit Unterstützung des Netzwerks für innovative Zulieferer in der Medizintechnik (NeZuMed), ist der von der Karl Küfner GmbH & Co. KG entwickelte Erste-Hilfe-Assistent "rescue-iFil" als "Innovativste Produktidee im Healthcare-Sektor" mit dem Innovation-Award 2014 ausgezeichnet worden. Dabei konnte sich der rescue-iFil mit seiner neu entwickelten patientennahen Messung der Atemströmung auf Basis eines MEMS-Atemsensors gegenüber 250 Mitbewerbern in 3 Preiskategorien behaupten. Rolf Bronner, Leiter Medizintechnik bei Küfner, ist hocherfreut über die Auszeichnung:"Wir haben in den letzten Monaten viel in die Entwicklung des rescue-iFil investiert. Die Prämierung als "Innovativste Produktidee" zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind." Bei Küfner wird indessen bereits an der Weiterentwicklung und Markteinführung des "rescue-iFil" gearbeitet, um aus dieser ausgezeichneten Idee ein erfolgreiches Produkt zu machen.

« Zurück